Sie haben ein rechtliches Problem?

 

 

 

 

 

Dann sind Sie sicher auf der Suche nach einem Anwalt Ihres Vertrauens. Diese Wahl dürfte Ihnen nicht leichtfallen, gleichgültig, ob Sie einen Anwalt für Zivilrecht, einen Anwalt für Mietrecht, einen Anwalt für Arbeitsrecht oder einen Anwalt für Wirtschaftsrecht oder gar für Gesellschaftsrecht suchennicht weil es zu wenige Anwälte gibt, sondern zu viele.

Wenn Sie sich einen Überblick verschaffen wollen über die Fülle an Fachgebieten oder ganz konkret einen Anwalt suchen, dann klicken Sie hier.

 

Meine Fachgebiete

Ich verzichte ganz bewusst auf die Nennung von Spezialgebieten, denn diese sind meist sehr weit gefasst. Es ist aber unrealistisch, dass jeder alles kann. Es kommt dabei sehr auf die spezifischen Umstände des Einzelfalls an. Ich nehme grundsätzlich nur Mandate an, bei denen ich aufgrund meiner Erfahrung weiß, dass ich Sie auch zügig und nach den Regeln der Kunst bearbeiten kann, denn die Zufriedenheit meiner Mandanten ist die beste Empfehlung.

 Ich bin bereits seit über 10 Jahren als Anwalt selbstständig. Zudem bin ich für die Steuer- und Wirtschafts-Akademie tätig und gebe Fachanwaltskurse für Anwälte. Ich habe Zusatzausbildungen und Fachanwaltskurse erfolgreich absolviert und trotzdem würde ich mir nicht anmaßen jeden Fall in jedem Rechtsgebiet zu einem Erfolg zu führen. Ich beschränke mich bewusst auf das, was ich sehr gut kann.

 Ich berate Sie umfassend und kompetent, wobei mein Tätigkeitsfeld  mit einer ebenso breit gefächerten überregionalen Klientel einhergeht.

 Die meisten meiner Mandate stammen aus dem Bereich des allgemeinen Zivilrechts des Wirtschaftsrechts einschließlich des Wirtschaftsverwaltungsrechts des Arbeitsrechts und der neuen Medien.

 Wenn Sie sich fragen, ob ich für Ihren konkreten Fall qualifiziert bin, lesen Sie meine Seite und entscheiden Sie selbst. Sollten Sie sich dann entschließen mich zu kontaktieren, werde ich Ihnen auf alle Fälle eine ehrliche und objektive Einschätzung geben.

 Wenn Sie Fragen haben, dann wenden Sie sich gerne auch per Mail oder telefonisch an mich.

Ich werde Ihnen dann eine kostenlose Ersteinschätzung geben.

In der kostenlosen Ersteinschätzung kläre ich kostenfrei ab, ob ich der richtige Anwalt für Sie bin. Ich informiere Sie auch gerne kostenfrei über die wahrscheinlich entstehenden Kosten und vergebe einen Beratungstermin.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich für eine Erstberatung, in der ich die Erfolgsaussichten kläre, die nach dem Gesetz vorgeschriebene Abrechnung vornehme. Erstens ist es schlicht nicht erlaubt diese kostenfrei anzubieten, es wäre auch unseriös. Ich teile meinen Mandanten aber immer ausdrücklich mit, ab wann Kosten entstehen.

Anwälte, die eine Erstberatung kostenlos anbieten verdienen nur Geld, wenn sie zur Klage raten, auch in aussichtslosen Fällen. Die Beratung ist also nicht mehr neutral.

Durch die Gebühr, die übrigens bei Verbrauchern auf maximal 190,00 € zzgl. MwSt. gedeckelt ist, ist sichergestellt, dass ich neutral und unabhängig berate. Sollte ein Folgemandat vereinbart werden, wird die Erstberatungsgebühr angerechnet.

 

Warum sind die Tätigkeitsbereiche der Anwälte so verwirrend?

 Ein weiterer Grund, warum ich ungern Schwerpunkte angebe, ist, dass die Schwerpunkte oft mehr verwirren als nützen. Die Gebiete überschneiden sich oft und besagen oft das Gleiche. Häufig ist dem Laien der Unterschied oft auch gar nicht klar. Der Mandant ist kein Jurist, eben deshalb kommt er zu mir und dann soll er anhand von juristischen Fachbegriffen aus einer Vielzahl von Möglichkeiten den richtigen Anwalt herauspicken?

 Wenn Sie nun zum Beispiel eine Firma gründen wollen, etwa einen Handwerksbetrieb oder ein Start-up, welchen Anwalt brauchen Sie dann konkret? Brauchen Sie einen Anwalt für Wirtschaftsrecht? Oder doch eher einen für Handelsrecht? Oder doch eher den Anwalt für Gesellschaftsrecht? Oder brauchen Sie eventuell noch zusätzlich einen Anwalt für Arbeitsrecht, weil Sie ja Mitarbeiter einstellen wollen? Müssen Sie zu mehreren verschiedenen Anwälten?

 Zu welchem Anwalt müssen Sie gehen, wenn eine GmbH Sie wegen Filesharing abmahnt? Zum Anwalt für Gesellschaftsrecht? Weil es doch eine GmbH ist, die Sie abmahnt? Sicher nicht. Eher sollten Sie zum Anwalt für Urheberrecht gehen oder zum Anwalt für gewerblichen Rechtsschutz.

 

Was unterscheidet eigentlich einen Anwalt  für Wirtschaftsrecht von einem Anwalt  für GeselLschaftsrecht? Was macht ein Anwalt  für Arbeitsrecht?

 Und ist das nicht alles Zivilrecht? Kann ich dann nicht auch zu einem Anwalt für Zivilrecht gehen? Ist ein Anwalt für Wirtschaftsrecht oder ein Anwalt für Arbeitsrecht nicht furchtbar teuer? Kostet ein Anwalt für Arbeitsrecht oder für Wirtschaftsrecht mehr als ein Anwalt für Zivilrecht?

Fragen über Fragen. Ich werde versuchen Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen behilflich zu sein, damit Sie sicher den richtigen Anwalt finden. Das muss nicht Ich sein, um das gleich Vorwegzusagen!
Hier den richtigen Anwalt zu finden fällt schwer. In aller Regel tauchen dann folgende Fragen auf:

  • Brauche ich überhaupt einen Anwalt oder kann ich das Problem selber lösen?
  • Wenn ich einen Anwalt brauche, dann für welches Rechtsgebiet?

Welcher Anwalt ist seriös und vertrauenswürdig? Welcher Anwalt versteht mich und spricht meine Sprache?

Auf meiner Seite habe ich viele Informationen für Sie bereitgestellt, die Ihnen helfen sollen, Ihr Problem einordnen zu können. Oftmals ist es bei Kleinigkeiten nicht notwendig, einen Anwalt zu mandatieren, sofern man die richtigen Informationen hat. Bei größeren und komplexeren Fragen sollten Sie jedoch lieber den Fachmann kontaktieren.

Jeder seriöse Anwalt wird Ihnen bei der Mandat-Annahmen im Einzelfall mitteilen, ob er für den speziellen Fall qualifiziert ist oder nicht.

Sollte ich in einem Rechtsgebiet zu wenig Erfahrung haben, so sage ich das meinen Mandanten und verweise sie an einen in diesem Gebiet erfahrenen Kollegen.
Letztlich ist dies immer eine Frage des Vertrauens.